Geologie von Troodos

Das Troodos-Berg wurde am Meeresgrund des Tethys Ozeans, während der Kreidezeit (vor 90 Millionen Jahren) mit Aufstieg des Meeresbodens bis an die Grenzen der Versenkung der afrikanischen Platte unter der eurasiatischen Platte geschaffen.  Der ophiolitische Komplex von Troodos gilt als der vollständigste und durchdachteste Komplex weltweit. Neben dem Ophiolitenkomplex ist im südwestlichen Teil des gebirgigen Gebietes eine besondere geologische Formation, die geotektonische Zone der Mamonia zu beobachten.  Sie besteht aus einer Reihe von Eruptiv-, Sediment- und weniger umgewandelten Gesteinen, im Alter von 210 bis 95 Millionen Jahren.

Der Ophiolitkomplex von Troodos verbirgt viele Bodenschätze.  Asbest, Chromit, Kupferspyrit sowie Gold und Silber sind auf dem Gebirge verstreut.  Die Nutzung von Kupfer hat eine entscheidende Rolle in der Geschichte und Kultur Zyperns gespielt.

Die Route ist nicht linear und konzentriert sich um 2 große Minen des Troodos, die gleichzeitig Ausgangspunkte der Route sind.  Der erste Punkt befindet sich in Katydata und die Mine von Skouriotissa, die aber für die Öffentlichkeit nur 2-3 mal während kultureller Veranstaltungen geöffnet ist.  Aus diesem Grund können die Besucher die „exinta spitia“ (sechzig Häuser), eine Gegend, die sich neben der Mine von Skouriotissa befindet und in der die Arbeiter der Mine in der Vergangenheit dort wohnten, besuchen.  Der zweite Punkt ist die Amiantos (Asbest)mine, in der sich das Besucherzentrum des Geoparks von Troodos befindet. Die Besucher können die Route mit dem Auto machen oder auch auf 2 schöne Naturlehrpfaden wandern.

Font Resize
image-footer