Kirchen der Panagia (Jungfrau Maria)

Panagia wird von der ganzen christlichen Welt als Mutter des Sohnes Gottes viel respektiert und geehrt.  Zypern bildet auch keine Ausnahme und die Einwohner der Insel ehren Panagia. Nach der Tradition besuchte  Panagia auf dem Weg zum heiligen Berg auf Zypern den Freund ihres Sohnes Lazarus, den Christus von den Toten auferweckt hatte und der damals der erste Bischof von Kition war.

Die Einwohner von Zypern haben zu Ehren der Panagia einige der schönsten Kirchen von Solea gebaut, während Ikonen, Fresken und Mosaiken geschaffen wurden, um Panagia zu verherrlichen.

Die Route  ist ziemlich groß und hat eine Gesamtlänge von 51 Km, während sie aufgrund der Kurven in ihrem letzten Teil ungefährt anderthalb Stunden ohne Zwischen stationen dauert.  Die Route kann von dem Dorf Nikitari und Panagia Asinou beginnen und am Heiligen Tempel der Panagia ton exartimenon (von Abhängigen) in Kanavia enden. Alternativ können Sie nach Ihrem Besuch der Kirche der Panagia von Podithou nach Westen fahren und die Kirche der Panagia tou Moutoulla besuchen.  Es wird empfohlen, die Route in zwei Tagen mit Hauptstation die Dörfer Galata oder Kakopetria zu machen.

Font Resize
image-footer