Bäckerei von Galata

Die Bäckerei von Kyrillou oder die traditionelle Bäckerei von Galata, wie sie genannt wird, bietet auf dem Weg nach Troodos eine Auswahl von traditionellen Backwaren.

Seit 1953 haben Frau Anna Kyrillou und ihr Ehemann Iakovos Kyrillou begonnen, in den Sommermonaten Brot für die Urlauber zu backen.

Im Jahr 1959 hat der Bäcker des Dorfes Parthenis aufgrund seines hohen Alters aufgehört, Brot für die Bedürfnisse der Gemeinde von Galata zu backen.  Seitdem hat die Familie Kyrillou angefangen, der Gemeinde mit Brot zu versorgen. Im Jahr 1964 mit dem Abstieg der Division haben sich zwei Bataillone in Galata niedergelassen:  das eine in der Gärtnerei von Galata und das andere in Agios Nikolaos tis Stegis. Beide besorgten ihr Brot von der Bäckerei der Familie Kyrillou.

Der Verkauf begann zu steigen und die Nachfrage nach Brot  wuchs ständig. Wegen der großen Nachfrage nach Brot entschied sich die Familie eine größere Bäckerei an der Stelle „Voula“ in Galata, wo auch das Haus der Familie Kyrillou war,  zu bauen. Mit dieser Erweiterung erfüllte die Familie die Bedürfnisse der Einwohner der Region von Soleas, versorgte aber auch den Einwohnern von Nikosia mit Brot.

Während der türkischen Invasion im Jahr 1974 und aufgrund der Anwesendheit von Tausenden Flüchtlingen in der Region  war die Nachfrage nach Brot unglaublich groß. Die Familie war gezwungen, ununterbrochen zu arbeiten, um täglich mehr als 5000 Brote zuzubereiten.

Im Jahr 1975 wurde die heutige moderne Bäckerei von Galata, die mit hochmodernen Maschinen ausgestattet ist und hervorragende Backwaren herstellt, gebaut.

 

Standort

Gastronomie – Weingüter

Font Resize
image-footer