Das Heroendenkmal

Das Heroendenkmal befindet sich  im Zentrum des Dorfes. Es wurde von Andros Kazamias als Zeichen der Bewunderung, der Liebe und des Stolzes für die Helden Zyperns, als Gedenken an sie und als Beispiel für künftige Generationen geschaffen.

Es ist eine Säule, etwa 5 Meter hoch,  worauf ein länglicher Bronzekomplex, der das zerrisene khaki Hemd des für die Freiheit Zyperns gefallenen Partisans abbildet, befestigt ist.  Am Fuße des Denkmals gibt es einen Granitstein, worauf die Namen der Heroen von Galata wie folgt geschrieben sind:

CRYSANTHOS MYLONAS:  Partisan von EOKA (Nationale Organisation der Zypernkämpfer), während er noch in die 5. Klasse des Gymnasiums von Solea besuchte.
EVAGORAS PAPACHRISTOPHOROY 55-59:  Führer der Partisangruppe.
ANDREAS YEROUDES 1964:  nahm am Kampf auf dem Bauernhof, der am 9. Märt stattfand und fiel kämpfend.
GEORGIOS ZACHARIAS:  Er tritt in die Nationalgarde ein und diente 13 Monate.  Er verlor sein Leben im Dienst.
IAKOVOS YEROUDES 1974:  Während er das Auto seines Leutnants in Kerynia fuhr wurde er von  den Türken, die damals in die Insel eingedrungen waren, erschossen und getötet.
PANAGIOTIS ATHANASIOU:  Er diente in der Nationalgarde.  Er war ein Kanonier im Wachlokal von Agios Pavlos in der Nähe von ELDYK (Griechisches Korps Zyperns).

Jedes Jahr findet eine gemeinsame nationale Gedenkfeier statt und bei einer Zeremonie vor dem Denkmal werden Kränze niedergelegt. Die Kosten des gesamten Projektes übernahmen die Brüder Andreas und Iakovos Philippou.

Standort

Denkmäler

Font Resize
image-footer