Naturpfad „Loutra (Bäder) der Rigena“ und Chlio

Der Naturlehrpfad  Loutra der Rigena und Chlio befindet sich außerhalb des Dorfes Moutoullas (Höhe: 840 Meter) im Norden von Marathasa in einer Entfernung von 70 km von Nikosia und 75 km von Limassol.

Es handelt sich um einen 1.5 km langen Pfad in einer runden Form, den man sehr leicht und bequem wandern kann.  Überall auf dem Weg gibt es Informationen darüber, was einem Interessantes begegnet. Dort kann man die Ufer des Flusses Setrachos oder des Flusses von Marathasa oder des Flusses Eftavrison (sieben Brunnen), wo sich auch die vier bekannten Schwefelquellen befinden, sehen.

Der Ort wird auch als  „Loutra tis rigenas“ (Bäder der Königin)  genannt, da nach dem Mythos während der fränkischen Zeit die Königin, die den Sommer in der mittelalterlichen Siedlung von Marathos verbrachte, dorthin zum Baden zog.  Auf der Route des Pfades finden sich zwei venezianischen Brücken. Die eine ist den Verliebten gewidmet und bietet sich für den ersten Kuss, bei dem die Verliebten ihre Liebe mit einem Schloss einschließen und den Schlüssel dann vernichten.

Chlio befand sich einige Meter von Loutra tis Rigenas entfernt.  Der Name stammt aus dem Wort „chliaros“(lauwarmes) Wasser aufgrund des Schwefelwassers, das herauskommt.  Zu diesem Ort gingen die Frauen von Moutoullas, um ihre Wäsche zu waschen.

Route:  1,5 km – rund
Geschätzte Dauer:  1 Stunde
Schwierigkeitsgrad:  leicht
Allgemeine Beschreibung:  ansteigend – absteigend
Geeigneter Zeitraum :  März – November
Vorsichtspunkt: kleine Rutschgefahr
Trinkwasser auf der Strecke:  ja

Standort

Naturpfade

Font Resize
image-footer