Naturpfad „Ta Teisia tis Madaris“ (Mauer von Madari) – Geopfad

Der Pfad führt durch ein Gebiet von interessanter Geologie.  Entlang des Pfades gibt es sehr hohe und imposante Abgründe, während er eine herrliche Aussicht auf das Tal von Mesaoria und die Bucht von Morphou bietet.  Er ist mit den Pfaden Madari – Doxa soi o Theos und Madari – Selladi tou Karamanli verbunden.

Ausgangspunkt:  In der Nähe des Pyrophylakion (der Feuerwachstation) von Madari, an der Stelle, wo der Pfad Doxa soi o Theos – Madari endet.  Zugang mit Fahrzeug gibt es von der Straße Chandria-Polystypos in Richtung Gipfel von Adelphi, der 3 Km weit ist. Die Straße ist bis zu einer Entfernung von 800 Metern vom Ausgangspunkt asphaltiert.  Die letzten 800 Meter sind in unebener enger und steiler Feldstraße.
Länge: 3 Km  – zyklisch
Geschätzte Dauer:  1,5 Stunden
Schwierigkeitsgrad:  2 Pfad mit mäßigem Schwierigkeitsgrad mit einigen Besonderheiten der Bodenmorphologie, wie steile Höhenunterschiede (bergauf oder/und bergab), Weg in engem oder/und steilem Boden

Für Naturliebhaber kann ein Besuch der Dörfer Spilia und Kourdali mit einer Wanderung auch anderer Naturpfade kombiniert werden.  Solche Naturpfade in der Gegend sind folgende:

  • Moutti tis Choras – Selladi tou Karamanli
  • Doxa soi o Theos – Moutti tis Choras
  • Madari – Selladi tou Karamanli
  • Selladi tou Karamanli – Kannavia

 

Standort

Naturpfade

Font Resize
image-footer