Naturpfad von Agios(St) Theodoros – Asinou

Ein Naturpfad beginnt an der östlichen Seite des Dorfes Agios Theodoros und endet am Tempel der Panagia (Jungfrau Maria) von Asinou, der mit seinen berühmten Fresken, ein Denkmal des Weltkulturerbes von UNESCO ist.  Der Pfad führt durch bewaldete Gebiete und eine Provinzstraße. Der Wanderer hat die Möglichkeit, einen Blick auf die Bucht von Morphou und deren grünen Landschaft, zu haben.

Insbesondere führt der Pfad durch die schönen und grünen Hügel von Paliospora und teilt in der Mitte den bewaldeten Berg von Falakros (Karaflos oder Falakros), von wo aus der Besucher das Land und die Dörfer der Ebene von Morphou, bis unter zum Meer und jenseits des Pentadaktylos und des Kaps von Kormakitis, sehen kann. An den Tagen mit klarer Atmosphäre können auch die Berge von Karamania (Tavros und Antitavros) gesehen werden.  Von hier aus kann ein Besucher leicht zum heiligen Berg von Zeus „Moutti tu Thkia“ (Zeus Gipfel) oder bergab zur byzantinischen Kirche der Panagia Forviotissa in Asinou mit ihrer reichen und alten Geschichte hinaufsteigen.

Der Pfad ist besonders eindrucksvoll im Februar, wobei der Wanderer die blühenden Mandelbäume bewundern kann.  Der Einblick ist wunderbar.

Informationen über den Pfad
Ausgangspunkt:  (a)  Das Dorf Agios Theodoros von Solea
Ende:  Tempel der Panagia von Asinou
Länge:  5,6 Km
Geschätzte Dauer:  1,5 – 2 Stunden
Schwierigkeitsgrad:  2

Standort

Naturpfade

Font Resize
image-footer