O Drys ton Anemourkon (die Eiche von Anemourkon)

Die wunderschöne Eiche von Anemourkon befindet sich in der gleichnamigen Ortslage im Tal des Flusses Atsa.  Es handelt sich um eine aufragende und sehr dicke Eiche, die imposant am Westufer des Flusses Atsa steht. Diese Eiche hat bösartige Brände und Blitze überstanden. In ihren Schatten erholten sich Generationen von Arbeiter der umliegenden Landgüter und von seinen Eicheln wurde ein Haufen von Tieren satt. Anemourka ist eine alte verlassene Siedlung.

In Spilia-Kourdali gibt es uralte Bäume verschiedener Arten, die die Menschen lieben und beschützen.  Die Kiefer des Agios Antonios von Spilia, die gleichzeitig der Glockenturm der alten Kirche ist. Der Walnussbaum „Pouxiourina“ in der Ortslage Karydi, der der älteste in Zypern ist und als geschützt erklärt wurde.  Die Eichen des Stadions „Aris“ von Spilies und die wunderschöne Eiche von Anemourkon, die sich in der gleichnamigen Ortslage des Tals des Flusses Atsa befindet. „Sykia tis Mersinias“ (der Feigenbaum von Mersinia) in der gleichnamigen Ortslage des Tals des Flusses Atsa. Die zwei Olivenbäume der Panagia, die sich im Hof des Tempels der Panagia in Kourdali befindet.

 

Standort

Naturdenkmäler

Font Resize
image-footer