Pfad Horas Mouti – Selladi tou Karamanli

Es handelt sich um einen alten Pfad, der eine gute Aussicht auf die Bucht von Morphou bietet.  Der Pfad führt über einen Wald kalabrischer Kiefern (pinus brutia) und Goldeichen, der als „schwarze Wälder“ bekannt ist und  das ein Urwald ist. In der Mitte des Pfades gibt es einen weiteren kurzen Pfad mit Zugang zu einer riesigen Kermeseiche. Der Pfad ist mit dem Pfadennetz der Region verbunden, nämlich mit den Pfaden „Doxa soi o Theos“ (Gott sei Dank)- Moutti tis Choras (Spitze der Hauptstadt), Madari – Selladi tou Karamanli und Selladi tou Karamanli – Kannavia .

Ausgangspunkt (a):  die Ortslage „Moutti tis Choras“, 1 Km nach dem Dorf Spilia in Richtung Agia Irini/Kannavia.
Ausgangspunkt (b): die Ortslage „Selladi tou Karamanli“, 1,5 Km von Saranti/Lagoudera in Richtung Spilia oder 6 Km von Spilia auf Feldweg.
Länge: 3.8 Km – geradlinig
Geschätzte Dauer:  1,5 Stunden
Schwierigkeitsgrad:  2 Pfad mit mäßigem Schwierigkeitsgrad mit einigen Besonderheiten der Bodenmorphologie, wie steile Höhenunterschiede (bergauf oder/und bergab), Weg in engem oder/und steilem Boden.

 

Standort

Naturpfade

Font Resize
image-footer