Verbindungspunkt der Flüsse Karkotis und Garillis

Die Flüsse Karkotis und Garillis sind die beiden wichtigsten Nebenflüsse  des Flusses Klarios. Der erste stammt aus den nordwestlichen Hängen von Papoutsas, der zweite aus den nordöstlichen Hängen von Troodos.  Auf dem Fluss zu ihrer Verbindung und der Schaffung des Flusses Klarios stärken die Flüsse Hunderte Quellen mit ihren Gewässern. Die beiden Flüsse verbinden sich in dem Dorf und bilden  den Fluss Klarios, der durch das Solea-Tal fließt und dann in Pentagia, in die Bucht von Morphou mündet.

Am Flussbett gibt es Enten, die mit ihrer Charme und Schönheit der Landschaft eine malerische Schönheit verleihen.  Die Schönheit der Landschaft vervollständigen zwei kleinen Brücke.

In unmittelbarer Nähe gibt es auch den Naturpfad von Vateri, der am Westufer des Nebenflusses des Flusses Klarios entstand und den Fluss entlang folgt.  In einem dichten Wald von Platanen, Erlen und Eichen und der Bodeform folgend führt dieser Pfad die Wanderer durch eine wunderschöne Landschaft.

 

Standort

Wälder – Flüsse

Font Resize
image-footer