Wasserbrunnen des „Mastre Philippou“ (Meister Philippou)

Der Brunnen des Mastre Philippou befindet sich in der Nähe des Dorfplatzes von Galata.  Er trägt die Inschrift: „Vrisi tou Mastre Philippou“ und wurde im Jahr 1986 gebaut. Es ist ein Bauwerk des verstorbenen Philippos Loizou.  Herr Loizou hatte sowohl seinem Geburtsort Galata als auch Solea viel angeboten. Seine Spenden für wohltätige Zwecke, seine Liebe und finanzielle Unterstützung für die Durchführung von Bildungsprojekten, machten ihn zu jemandem Besonderen für die Region von Solea.

Die Einwohner des Solea-Tals sind seit der Antikezeit mit dem Fluss Klarios verbunden und haben in ihren Dörfern ein System der Wasserverteilung geschaffen, so dass alle von dem ununterbrochenen Wasserfluss während des ganzen Jahres profitierten.

Die Gemeinde von Galata liegt in einer Höhe von 620 Metern über dem Meeresspiegel am Ufer des Flusses Karkotis und ist umgeben von üppiger Vegetation wilder und fruchtbarer Bäume.  Sie ist gekennzeichnet durch die beeindruckenden Holzbalkonen und Holztreppen traditioneller Häuser, die sechs byzantinischen Kirchen mit den pyramidenförmigen Dächern und den rechteckigen Fliesen, die hölzernen Türen – Fenster – Balken,  alles Ergebnis eines hervorragenden kulturellen Erbes.

Standort

Denkmäler

Font Resize
image-footer