Kirche Stavrou (Kreuzes) tou Agiasmati

Der Tempel des „Timios Stavros“ (Heiligen Kreuzes) von Agiasmati befindet sich auf dem Troodos-Gebirge, 6,5 Km nordwestlich des Dorfes Platanistasa.  Er wurde Ende des 15. Anfang des 16. Jahrhunderts auf Kosten des Priesters Petros Perati und seiner Frau Pepani, die auf einer Wandmalerei abgebildet sind, gebaut.

Der Tempel war ursprünglich der Hauptteil eines kleinen Klosters, das dem Heiligen Kreuz gewidmet war.  Seine Existenz beweist die Inschrift an der Südtür des Tempels, aber auch an der nördlichen Tür, wo es „Timiou Stavrou Agiasmati“ steht.

Der Tempel des Heiligen Kreuzes ist im Stil des einschiffigen mit einem Holzdach Tempels, der in der Region von Troodos sehr verbreitet ist.  Der Haupttempel hat nur ein Schiff und ist in seiner vier Seiten von einer geschlossener Säulenhalle umgeben. Εs handelt sich um eine ziemlich komplexe Konstruktion.

Der Tempel ist ein wichtiges Denkmal der kirchlichen Architektur mit besonderem Interesse aus der Sicht der Ikonographischen Dekoration.  Im Jahr 1985 wurde der Tempel auf die Liste der Denkmäler des Weltkulturerbes von UNESCO aufgenommen.

Die Wandmalereien des Tempels sind ein Werk des Malers Philipp Goul, der von der byzantinischen und westlichen Malerei als auch von der lokalen Tradition beeinflusst war.

Im Tempel ist ein großes hölzernes gemaltes Kreuz und eine holzgeschnitzte Ikonenwand aus dem 17. Jahrhundert erhalten.

Standort

Kirchen

Font Resize
image-footer