See der Asbestmine

In einem unwiegsamen und Sperrgebiet  im Troodos in der Nähe des Bergbaus von Amiantos und nach Überquerung des Camping-Platzes befindet sich der See Almyrolivados.  Die Strecke weist auf Schwierigkeiten mit abrupten Veränderungen der Landschaftsmorphologie und steile Ansteige neben kleinen Schluchten hin.

Dieser See scheint fast nicht, weil er nicht immer voll ist, aber wenn er mit Wasser gefüllt ist, bietet er den Besuchern einen großartigen Blick und belohnt ihn mit unglaublichen Landschaften vom Urwald.

Der größte Bergbau von Asbest in Europa und einer der wichtigsten Bergbauen der Welt war in dem Dorf „Amiantos“ (Asbest).  Die oberflächlichen Erscheinungen von Asbest weckten das Interesse seit den alten Jahren, da Asbest für die Einäscherung der Toten, für  Zündschnuren für Röhren und Schutzabdeckungen für Kamine der Tempeln und Häuser verwendet wurde. Weiterhin war Asbest auch als „Baumwollenstein“ bezeichnet.  Die Herstellung von Asbest begann im Jahr 1904. Seitdem bis zum Abbau des Bergbaus im Jahr 1988 wurde schätzungsweise eine Million Tonnen von Asbest produziert und 130 Millionen Tonnen von Gestein abgebaut.

Standort

Geologie

Font Resize
image-footer