Forellenrestaurants

Für Liebhaber des frischen Fisches muss ein Besuch in Kakopetria mit dem Gourmet-Erlebnis der Forelle, die auf der Speisekarte der meisten Restaurants in Kakopetria steht, kombiniert warden.  Die Forelle hat zartes, schmackhaftes Fleisch, viele guten Fettsäuren (ω-3 Fettsäuren) und wird auf verschiedener Art und Weise gekocht.

Die Aquakultur der Süßwasser-Regensbogenforelle ist eines der Merkmale der Region von Solea, die die meiste Süßwasser-Aquakultur unternommen hat.  Das geschieht dank des Flusses Klarios, der zu den wenigen Flüsse Zyperns mit einem durchgehenden Fluss während des ganzen Jahres gehört.

Die Regensbogenforelle (oncorhynchus mykiss), die aufgrund ihrer vielen irisierende Stellen auf ihrer Haut genannt wurde, ist eine der wichtigsten Arten, die im Süßwasser gezüchtet wird.  Sie kommt aus der Amerikanischen Pazifikküste und wurde von dort Ende des 19. Jahrhunderts nach Europa gebracht und heute wird sie in fast allen europäischen Ländern gezüchtet.

Die Regensbogenforellen sind während des ganzen Jahres auf den europäischen Märkten erhältlich.  Die Fänge mit Gewicht bis 400 Gram sind mit weißem oder rosa Fleisch, ganz oder als Filet, frisch oder geräuchert, erhältlich.  Wenn sie länger gezüchtet werden und bis zu 1,5 kilo wiegen, werden die Regensbogenforellen wie auch der Lachs frisch (als Filet oder Fischkroketten) oder geräuchert (in Scheiben) verkauft.  Im letzteren Fall werden die Fische kalt oder heiß geräuchert, insbesondere bei Süßwasserforellen. Gesalzene Forellen werden auch insbesondere in Nordeuropa konsumiert.

Standort

Gastronomie – Weingüter

Font Resize
image-footer