Papapetrou Ölmühle

In fast allen Dörfern von Solea ist die  Produktion von Öl und Ölivenöl groß. Tausende uralter aber auch jüngerer Bäume werden in großen Gebieten gepflanzt, damit man ihre wertvollen Früchten sammelt.  Die meisten Oliven wurden zu den Ölmühlen gebracht, damit das Öl produziert wurde. Die erste mechanische Ölmühle wurde im Jahr 1938 von den Pionieren und Visionären Brüder Petros und Christos Papapetrou geschaffen.

Die Ölmühle funktionierte ursprünglich ohne Abscheider und es folgte ein bestimmter Prozess für die Produktion von Öl.  Die Flüssigkeit, die aus dem Zusammendrücken der Oliven entstand, goß man in großen Behälter und als das Öl aufstieg, nahm man es mit den Händen auf.  Nach dem Krieg von 1940 waren die Brüder Papapetrou von den ersten in Zypern, die einen Abscheider in der Mühle installierten und dadurch die Ölmühle modernisierten und die Qualität ihres Öls verbesserten.

Seit 2000 gehört die Ölmühle Lefkos und Socrates Papapetrou. Sie produzieren Olivenöl nur mit mechanischen Mitteln und aus Oliven, die in den gebirgigen und halbbergigen Gebieten der Dörfer Solea, Pitsilia, Marathasa und der westlichen Nikosia  gepflanzt sind.

Kontaktdaten
Anschrift: Michalaki Karaoli 8, 2831, Evrychou
Die Ölmühle ist geöffnet von November bis Februar

Standort

Gastronomie – Weingüter

Font Resize
image-footer