Kirche des Agios (St) Mamas

Die Kirche des Agios Mamas befindet sich im Zentrum des Dorfes auf einem Hügel und ist von den meisten Stellen des Dorfes sichtbar.  Die Kirche ist nach ihrer Typologie aber auch nach Zeugnissen auf das 18. Jahrhundert zurückzuführen. Ihr Grundriss ist rechteckig und umfasst den Haupttempel und den heiligen Altar.  Der heilige Altar, der sich von dem Haupttempel mit der Ikonenwand trennt ist im Inneren kreisförmig und außen geradlinig. Die Kirche hat keinen separaten Glockenturm und die Glocke befindet sich außerhalb des Tempels.

Die wichtigste Ikone der Kirche (aber auch von Korakou) ist die Ikone des Agios Mamas, die ein Werk des 15. Jahrhunderts von einem Maler aus Konstantinopel ist.  Die Ikone befindet sich heute in der Metropolis von Morphou in Evrychou. Die Kirche steht unter Erhaltung von der Abteilung für Altertümer. Neben der Erhaltung des Mauerwerks, Entfernung der neuesten Beschichtungen und der notwendigen Reparaturen findet auch die Gestaltung der Umgebung statt.  Zu den Sponsoren für die Arbeiten gehören die Abteilung für Altertümer, die Stiftung Leventis und der Verein von Emigranten und Freunden von Korakou.

Standort

Kirchen

Font Resize
image-footer